InnovationsForum 2018

INNOVATION = DEUTSCHLAND?

ABER JA! ... nur die Art und Weise, wie Innovationen entwickelt werden, hat sich in der letzten Dekade massiv gewandelt.?

Digitale Technologien verändern das Spielfeld. Die Innovationszyklen werden durch die Digitalisierung radikal verkürzt. Innovation erfordert ein völlig neu definiertes Netzwerk an Partnern, Mitarbeitern und Querdenkern, um im digitalen Wettbewerb zu bestehen.

Um innovative Lösungen in Deutschland zu entwickeln, richten viele Unternehmen eigene Innovation Labs ein. Diese neuen „inhouse“-Kreativitätsschmieden setzen Innovationsprozesse in Gang und stellen bestehende Geschäftsmodelle auf den Kopf.

Und da es deutschen Unternehmen an Ideenreichtum und Erfindergeist nicht mangelt, bietet all das eine Riesenchance für uns: die Gelegenheit, unsere Zukunft aktiv mitzugestalten und das Qualitätssiegel „made in Germany“ langfristig aufrechtzuerhalten.

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich mit Innovationsexperten aus einem vielschichtigen Ökosystem auszutauschen. Und erfahren Sie von führenden Organisationen, was es braucht, um im digitalen Wettbewerb die Nase vorn zu haben.

WANN?

WO?

Freitag, 13. April 2018

9:30 bis 16:00 Uhr

ziegelei101

Münchener Straße 101

85737 Ismaning bei München

Agenda

ab 9:30 Uhr

Registrierung

10:00–10:45 Uhr

Willkommen und Einführung in den Tag

Innovation Ignited – zum Start des Tages betrachten wir Innovation aus neuen Perspektiven: Was heißt Innovation? Wie entfachen wir Innovation in den Unternehmen und nehmen das gesamte Ökosystem mit auf diese Reise?

Andrea Thilo, Moderatorin und Journalistin

Frank Riemensperger, Vorsitzender der Geschäftsführung, Accenture Deutschland

Mark Turrell, Futurist, Strategist and Innovation Architect

10:45–11:50 Uhr

Innovation Leader Insights – Experten aus verschiedenen Industrien plaudern aus dem Nähkästchen. Im Fokus: Data Driven Company, New Ways of Working und best-in-class Client Experiences.

Elizabeth Theophille, Chief Technology & Digital Officer, Novartis

Dr. Markus Pertlwieser, Chief Digital Officer, Private and Commercial Bank, Deutsche Bank

Armin Pohl, CEO und Inhaber, Mackevision

11:50–14:30 Uhr

From Thinking to Doing – erarbeiten Sie die Themen des Vormittags intensiv in Kleingruppen. Oder seien Sie mittendrin, wenn Leiter der führenden deutschen Kreativitätsschmieden diskutieren, wie sie Innovationen skalieren. Falls Ihnen das nicht reicht, erleben Sie Innovation live!

Sie wählen aus – interaktiver Workshop, Innovation Lab Lead Diskussion oder spannende Ausstellung. Vertiefen Sie ihr Innovationswissen!

Lab Lead Diskussion:

Dr. Ulrich Küsthardt, Chief Innovation Officer, Evonik

Dr. Alexander Graf, Founder ZF IoT Lab, ZF Friedrichshafen

Florian Hildebrand, COO & Cofounder, ChemSquareGmbH

14:30–16:00 Uhr

Roadmap into the New – viele Unternehmen machen es bereits vor und erobern mit neuen digitalen Geschäftsmodellen den Markt. Wie man das schafft, darum geht es am Nachmittag. Hören Sie, wie Sie Innovationen als Zukunftstreiber profitabel nutzen können.

Alessandro De Luca, CIO HealthCare, Merck KGaA

Mark Turrell, Futurist, Strategist and Innovation Architect

Jens Monsees, Digital Transformation Executive, BMW Groups

Yuri van Geest, Author & Founder of the, SINGULARITY UNIVERSITY in The Netherlands

16:00–19:00 Uhr

Get-together – Zeit um die Eindrücke des Tages mit anderen Innovationsbegeisterten zu teilen, zu netzwerken und den Tag ausklingen zu lassen.

Sprecher

Elizabeth-Theophille-1
Elizabeth Theophille ist seit November 2016 Chief Technology Officer and Digital IT Lead bei Novartis. Sie ist verantwortlich für die Bereiche Technology Strategy, Enterprise Architecture, Digital Technology enabling platforms, Advanced Analytics und Robotic & Cognitive Automation Centers of Excellence. Elizabeth arbeitet seit über 25 Jahren in vielen verschiedenen Branchen (Getränkeindustrie, Medien, Luftverkehrswesen, Öl- und Gasindustrie, IT-Beratung, Telekommunikation und Pharmaindustrie) und ist somit eine erfahrene Senior IT-Expertin mit nachgewiesener Erfolgsgeschichte, was die Leitung und Umsetzung von komplexen strategischen Veränderungsprogrammen weltweit im gesamten Unternehmen anbelangt. Sie ist sehr lösungsorientiert und ihre umfangreichen Kenntnisse im Bereich des digitalen Wandels sind branchenübergreifend anerkannt. Elizabeth hat viele Jahre ihres Arbeitslebens im Ausland verbracht. So hat sie zwei Jahre in New York, sechs Jahre in Frankreich und ein Jahr in Deutschland gelebt und zurzeit wohnt und arbeitet sie in der Schweiz.
Andrea-Thilo-200x300
Andrea Thilo studierte Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Berliner Hochschule der Künste (heute UdK). 1992/1993 volontierte sie beim Norddeutschen Rundfunk und arbeitete als On-air-Reporterin und Redakteurin für NDR und ARD, zwei Jahre als Moderatorin für „liebe sünde (ProSieben)“, und als Freelance-on-air-Reporterin für das BBC-One-Magazin „The E-files“. Seit 1998 war und ist Andrea Thilo als freischaffende Journalistin (v. a. für das ZEITmagazin und DIE WOCHE) und als Dokumentarfilmproduzentin aktiv und moderiert Diskurse, Konferenzen, World Cafés und Open-Space-Formate überregional und international in europäischen Sprachen. 1999 gründete Andrea Thilo mit ihren Partnern Thomas Grube und Uwe Dierks die Filmproduktionsfirma BOOMTOWN MEDIA GmbH & Co. KG in Berlin. Im Jahr 2005 erhielten Thilo, Grube und Dierks den Deutschen Filmpreis als Produzenten des internationalen Kinoerfolgs RHYTHM IS IT! Nach zwölf Jahren als Gesellschafterin und Produzentin bei BOOMTOWN MEDIA machte sich Andrea Thilo, Mutter von zwei jugendlichen Töchtern, 2011 im Bereich Moderation, Konferenzkonzeption und Training selbstständig, mit den Themenschwerpunkten digitale Transformation, Kultur, Bildung und Vielfalt, Zivilgesellschaft und Nachhaltigkeit.
Aleassandro-de-Luca-1-200x300
Alessandro de Luca ist CIO (Chief Information Officer) bei Merck Healthcare. Er leitet sämtliche Abläufe im Bereich Information Technology sowie Projekte in den Funktionsbereichen Fertigung und Entwicklung, Produktion, Supply Chain, Marketing und Vertrieb. Zu seinen Aufgaben gehört es, effiziente Partnerschaften mit dem Unternehmen einzugehen, um Technology Solutions and Service zu einem zuverlässigen, hochmodernen und äußerst flexiblen Bereich zu machen, der Merck einen dauerhaften Wettbewerbsvorteil verschafft. Im Jahr 2016 wurde er innerhalb der Division Biopharma von Merck als „The Inspirational Leader of the Year“ gekürt. 2015 wurde ihm von der Zeitschrift SCM der Titel „Most Influential Supply Chain Executive in Europe“ verliehen – als Nr. 1 im Pharmabereich (und unter den ersten fünf aus allen Branchen). Vor seiner Funktion als CIO war er fünf Jahre lang für die Prozesse der End-to-End-Lieferkette bei Merck für den gesamten Pharma-und-Biotechnologie-Bereich zuständig. Bevor er zu Merck wechselte, arbeitete Alessandro 20 Jahre lang bei Procter & Gamble (FMCG-Branche) und hatte dort Positionen in den Bereichen Innovation and Marketing, Manufacturing, Engineering und Supply Chain Management inne.
Foto-Frank-Riemensperger-1-200x300
Frank Riemensperger ist Vorsitzender der Accenture-Ländergruppe Deutschland, Schweiz, Österreich. Der Experte für Digitalisierung ist verantwortlich für die Weiterentwicklung nachhaltiger Marktstrategien und den Ausbau der Geschäfts-tätigkeiten in den deutschsprachigen Ländern, wo Accenture gegenwärtig über 8.000 Mitarbeiter beschäftigt. Er sitzt im Senat der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften acatech sowie im Präsidium des IT-Branchenverbandes BITKOM und des Bundesverbandes der IT-Anwender VOICE. Außerdem ist er Vize-Präsident der American Chamber of Commerce in Germany (AmCham) sowie Mitglied der Baden-Badener Unternehmer-Gespräche (BBUG). Darüber hinaus kürt er als Mitglied verschiedener Jurys alljährlich die Preisträger des „Top-500 Award“, verleiht den „Deutschen Innovationspreis“ und wählt den „CIO des Jahres“. Gemeinsam mit Prof. Henning Kagermann, Präsident der acatech, leitet Frank Riemensperger den Arbeitskreis „Smart Service Welt“. Zielsetzung sind abgestimmte Handlungsempfehlungen an Wirtschaft und Politik, um die digitale Transformation der deutschen Leitindustrien voranzutreiben. Frank Riemensperger studierte Informatik in Deutschland und den USA. Seinen Abschluss erlangte er 1987.
Mark-Turrell-2-200x300
Mark Turrell ist ein Stratege, Autor und Unternehmer. Seine Arbeit vereint Schwarmintelligenz mit künstlicher Intelligenz (KI), Netzwerken, komplexen Systemen, Verhaltensforschung und Neurowissenschaft. Er arbeitet an der Schnittstelle zwischen Business, Technologie und Gesellschaft in Bereichen wie Innovation, Blockchains und Kryptowährungen. Mark ist der CEO und Gründer von Vork, einer App für soziales Netzwerken im Geschäftsbereich. Er hat auch Orcasci gegründet, eine Beratungsfirma, die Optimierungsstrategien entwirft und zu deren Kunden auch die Varkey Foundation mit ihrem „Global Teacher Prize“ gehört. Vorher hat Mark Imaginatik plc mitgegründet, einen Pionier im Bereich Crowdsourcing und gemeinschaftliche Problemlösung für Innovationen. Während der 16 Jahre bei Imaginatik hat Mark mit Hunderten von Firmen, darunter auch Allianz, Bayer, Cargill, IBM, Merck, Novartis, Pfizer, Whirlpool und Xerox, zusammengearbeitet. Das Weltwirtschaftsforum ernannte ihn zum „Technology Pioneer“ und „Young Global Leader“. Mark ist Professor of Global Strategy an der Hult International Business School.
Armin_Pohl-200x300
Armin Pohl ist Visionär und Vordenker in Sachen datengestützte Bilderzeugung. Seine Leidenschaft ist die High-End 3D-Visualisierung. Er steht für zukunftsweisende Trends und neue Visualisierungstechniken. Als CEO der Stuttgarter Mackevision Medien Design GmbH hat er das Unternehmen zu einem weltweit führenden Anbieter von Computer Generated Imagery (CGI) geführt.
Dr.-Ulrich-Kuesthardt-200x300
Seit 2015 ist Dr. Ulrich Küsthardt Chief Innovation Officer von Evonik Industries AG. Nach seiner Promotion in Chemie begann Dr. Ulrich Küsthardt seine berufliche Laufbahn in der Unternehmensberatung A.T. Kearney. Ab 1997 war er für die damalige SKW in Deutschland und Frankreich als Controller, Vice President Marketing & Sales sowie als Geschäftsgebietsleiter tätig. Von 2001 bis 2014 war Küsthardt als Leiter verschiedener Geschäftsgebiete bei der damaligen Degussa AG und der heutigen Evonik tätig.
Dr. Alexander Graf hat an der Universität von Ulm Elektrotechnik studiert. Seine Promotion machte er an der TU Dresden in Kooperation mit der ROBERT BOSCH GmbH zu dem Thema „Machine Learning in Sensor Systems. Bei ZF Friedrichshafen arbeitet er in der mechatronischen Systementwicklung, ist Gründer des IoT Labs und Leiter des „Car eWallet“.
Jens Monsees ist seit Februar 2016 als Vice President Digital Strategy bei der BMW AG in München tätig und verantwortet dort die Digitalisierungsstrategie über alle Unternehmensbereiche. Zuvor war er zwei Jahre als Global CEO der Solution Group Digital Marketing und CDO im arvato Board bei der Bertelsmann AG aktiv, wohin er nach sechs Jahren als Branding Director bei Google wechselte. Davor führte er als Brandmanager verschiedene Marken wie Milka, Fa und Toblerone in der Konsumgüterindustrie. Jens Monsees ist Diplom-Kaufmann mit Schwerpunkt Marketing und Innovationsmanagement der Universitäten Kiel und Rotterdam.
Dr. Markus Pertlwieser ist Mitglied des Vorstands der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG, Chief Digital Officer (CDO) für den Unternehmensbereich Private & Commercial Bank (PCB) sowie Mitglied des globalen Leitungsgremiums von PCB. Nach Abschluss seines Studiums des Wirtschaftsingenieurwesens an der Universität Karlsruhe im Jahr 2000, promovierte Markus Pertlwieser 2004 an der Universität Kassel. Von 2001 bis 2008 arbeitete er für die Unternehmensberatung McKinsey im Bereich Financials and Services. Seit 2008 ist er in unterschiedlichen Führungspositionen bei der Deutschen Bank tätig. Seit Ende 2015 ist Markus Pertlwieser CDO: Er verantwortet den Aufbau der Digital Factory, die Digitalstrategie, die digitale Transformation des heutigen Geschäftsmodells sowie die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und digitaler Plattformen inklusiver dem Aufbau der Digitalbank. Zusätzlich zu seiner Aufgabe als CDO ist er Co-Leiter der Postbank Integration.

Über Accenture

Accenture ist ein weltweit führendes Dienstleistungsunternehmen, das ein breites Portfolio von Services und Lösungen in den Bereichen Strategie, Consulting, Digital, Technologie und Operations anbietet. Mit umfassender Erfahrung und spezialisierten Fähigkeiten über mehr als 40 Branchen und alle Unternehmensfunktionen hinweg – gestützt auf das weltweit größte Delivery-Netzwerk – arbeitet Accenture an der Schnittstelle von Business und Technologie, um Kunden dabei zu unterstützen, ihre Leistungsfähigkeit zu verbessern und nachhaltigen Wert für ihre Stakeholder zu schaffen. Mit rund 425.000 Mitarbeitern, die für Kunden in über 120 Ländern tätig sind, treibt Accenture Innovationen voran, um die Art und Weise, wie die Welt lebt und arbeitet, zu verbessern. Besuchen Sie uns unter www.accenture.de.