Eine Initiative von

Unter der Schirmherrschaft

Unternehmensberater Meyer im Interview: "Innovation ist Hochleistungssport"

Dr. Jens-Uwe Meyer gehört zu den führenden Experten zum Thema Innovation in Deutschland. / Quelle: Innolytics GmbH

Für kaum eine andere Management-Disziplin gilt der Satz „Wer rastet, der rostet“ so sehr wie für das Thema Innovation. Unser Gastautor Jens-Uwe Meyer schickt Unternehmen deshalb ins Trainingslager.

In sechsjähriger wissenschaftlicher Arbeit hat Jens-Uwe Meyer knapp 300 internationale Studien ausgewertet und 200 Unternehmen befragt. Das Ergebnis: Nur wer seine Innovationsfähigkeit kontinuierlich misst und steigert, bleibt auf Dauer beweglich und erfolgreich. Im Interview erklärt er, was Innovationsfähigkeit ist, wie sie gemessen und kontinuierlich gesteigert werden kann.

Herr Meyer, was verbirgt sich hinter dem Begriff Innovationsfähigkeit?

Innovationsfähigkeit beantwortet eine wichtige Frage: Wie gut oder schlecht ist ein Unternehmen in der Lage, bestimmte Arten von Innovationen erfolgreich umzusetzen. Ein Unternehmen, dessen Innovationsverständnis vor allem die Optimierung technischer Produkte ist, hat häufig Schwierigkeiten damit, wirklich Neues zu entwickeln. Die Fähigkeit dazu ist in der Organisation nicht verankert.

Wozu führt das?

Vergleichen Sie es mit Sport. Nur weil Sie jahrelang gejoggt sind, heißt es nicht, dass Sie automatisch ein guter Sprinter sind. Und als guter Sprinter kommen Sie nicht automatisch ins Spitzenfeld beim Marathon. Innovation ist Spitzensport: Wer nicht in den Disziplinen antritt, die einem am besten liegen, und wer nicht kontinuierlich an sich arbeitet, schafft es nicht bis an die Spitze.

Kann man Innovationsfähigkeit trainieren?

Ja. Ich kenne das aus der Praxis mit Innovationsteams, die wir begleiten. In den ersten Wochen haben viele Mitarbeiter Schwierigkeiten damit, Ideen zu entwickeln, Neues auszuprobieren, auf Kunden zuzugehen, Thesen zu testen und so weiter. Im Laufe eines Projekts werden sie immer besser darin. Ähnlich ist es mit Unternehmen: Die Fähigkeit, Innovationen schneller und effizienter umzusetzen, kann trainiert werden.

Was bringt eine hohe Innovationsfähigkeit?

Zunächst einmal spart es viel Geld. In kaum einem Bereich werden so viele Fehlinvestitionen betrieben wie bei Innovation. Selbst wenn Sie Millionen in neue Forschungs- und Entwicklungszentren investieren, heißt das nicht zwingend, dass Sie innovativer werden. Wenn Sie innerhalb Ihrer Innovationseinheiten eine Kultur haben, die wirklich neues Denken unterdrückt, werden Sie keine Durchbruchsinnovationen erzielen – egal wie viel Sie investieren. Innovationsfähigkeit heißt letztlich: Mit deutlich geringerem Mitteleinsatz wesentlich weiter springen.

Sie sagen, dass man Innovationsfähigkeit messen kann. Wie geht das?

Die Kultur eines Unternehmens entscheidet maßgeblich darüber, wie viele neue Ideen entstehen und unter welchen Rahmenbedingungen diese weiter entwickelt werden. Faktoren wie beispielsweise das Verständnis der Unternehmensstrategie, die Freiheit zum Experimentieren oder das Maß an Proaktivität messen wir mit Hilfe wissenschaftlich abgesicherter Methoden – und können daraus Prognosen über künftige Innovationsleistungen erstellen. Aus den Daten lassen sich sehr konkrete Handlungsempfehlungen ableiten, um die Innovationsfähigkeit zu steigern.

Was empfehlen Sie Unternehmen konkret?

Im Prinzip das, was ein guter Fußballtrainer einer Mannschaft empfiehlt. Zunächst einmal analysieren, welche Spielstärken und welches Potenzial vorhanden sind. Schauen Sie sich heute einmal Spielanalysen an: Dort werden akribisch Muster ausgewertet, daraufhin werden die nächsten Trainingsmaßnahmen beschlossen. Ein Trainer weiß: Maßnahmen ohne gründliche Analyse haben durchaus eine homöopathische Wirkung, aber sie führen selten an die Spitze. Wir haben uns entschlossen, einen Teil meiner wissenschaftlichen Arbeit in Form eines Kurztests zu veröffentlichen. Damit können Innovationsexperten und Top Manager die Innovationsfähigkeit ihrer Unternehmen kostenlos analysieren.

---------------------------------------------------

Jens-Uwe Meyer gehört zu den führenden Experten zum Thema Innovation in Deutschland. Er promovierte über die Innovationsfähigkeit von Unternehmen und ist Autor von acht Fachbüchern zum Thema Innovation. Sein Unternehmen, die Innolytics GmbH, bietet ein wissenschaftlich basiertes Webtool zur Messung der Innovationsfähigkeit an.

Sein aktuelles Buch beschäftigt sich mit dem Thema Innovationsfähigkeit von Unternehmen. http://www.businessvillage.de/Die-Innovationsfaehigkeit-von-Unternehmen/eb-973.html


0 Kommentar(e)
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

*

*

*

* - Pflichtfeld